Aufsuchende systemische Familientherapie

Anlass zur Familientherapie können allgemeine Lebensprobleme oder familiäre Krisensituationen sein.

Die aufsuchende systemische Familientherapie findet im konkreten Lebensumfeld der Familie in ihrer Wohnung statt.

Familientherapie kann in Einzel-, Paar- und Gruppentherapie durchgeführt werden.
Die Familie braucht aber nicht komplett an der Sitzung teilnehmen. Im Laufe einer Therapie kann die Zusammensetzung der jeweils teilnehmenden Familienmitglieder auch variieren.

Erfolgreiche Veränderungen können auch dann stattfinden, wenn nur ein Mitglied oder Teile der Familie an einer Sitzung teilnehmen.

    Was heißt systemisch

Die systemische Therapie ist immer eine auf Ganzheitlichkeit ausgerichtete Sichtweise.

Klient ist immer das System. Jedes System, also auch jede Familie, ist in einer einmaligen Art des Zusammenlebens organisiert. Sie konstruiert durch ihren Umgang miteinander ihre spezifische Wirklichkeit, die u.a. durch bewusste und unbewusste Normen, Verhaltensweisen und Regeln bestimmt ist.

Symptome entstehen dann, wenn diese Regeln und Normen der Lebenswirklichkeit nicht mehr entsprechen.

In einem System gibt es immer gegenseitige Abhängigkeiten der Familienmitglieder untereinander. Die Familie ist ein offenes, soziales System und ihre Struktur äußert sich durch die Art und Weise wie die Mitglieder miteinander umgehen.

Wichtiges Element der Systemtheorie ist die Prozesshaftigkeit des Systems Familie, denn Veränderung vollzieht sich nicht im Individuum, sondern zwischen ihm und den anderen Systemmitgliedern.

Jedes System hat die Fähigkeit sich selbst zu regulieren(Autopoiese).

Ist in einem System diese Fähigkeit gestört, kann es von außen wieder in Gang gesetzt werden.

Symptome eines Einzelnen verstehen sich also nur im Sinnzusammenhang der Gesamtfamilie.
Einerseits dient die Funktion des Symptoms zur Aufrechterhaltung der Stabilität (Homöostase) , andererseits bietet sie die Chance zur Veränderung (Dynamik).

    An dieser Stelle suchen Familien neue Lösungen.